FROM THE PRESS

Sensational review of my concert in Poland with the Szczecin Symphony Orchestra! Read more in EnglishGermanPolish or Hebrew.

ENGLISH

“Raveh conducted without the scores, clearly and persuasively, like he had them embedded in his eyes pupils, like he was the music itself. Watching him and his connection with the orchestra was a great experience.”

“…Ravel’s Bolero was a musical intoxication, so captivating and of such ecstatic sound power, like it had never been heard before … ”

“…after the first bars it was clear that this interpretation will not be forgotten for a long time.”

“The good chemistry between the young Israeli conductor, Gil Raveh, and his musicians, was felt in every second.”

“…that Balzer (Intendant) could engage Gil Raveh, a rising talented conductor with international reputation in the symphonic – orchestras scene, was an extraordinary stroke of luck for the orchestra.”

“…the “Coriolan” Overture was a Prelude for an unusual event. It created an atmosphere of anticipation toward greater experiences. And soon enough they came.”

 

DEUTSCH

“Raveh leitete sie ohne Partitur, so ausdrucksvoll und entschieden, als hätte er die Stücke vollkommen verinnerlicht, als wäre er mit der Musik verschmolzen. Es war ein Erlebnis, ihm zuzusehen und der Interaktion Dirigent-Orchester beizuwohnen.”

“…Ravels Bolero war ein musikalischer Vollrausch, so fesselnd und von solch ekstatischer Klangwucht, wie man ihn noch nie zuvor gehört hatte…”

“…Erst nach drei Zugaben ließ das Publikum die großartigen jungen Musiker gehen, von denen man nur hoffen darf, dass sie mit ihrem innovativen Konzept und ihrer Aufsehen erregenden Klangsprache den Erfolg finden, den sie verdienen.

“Schon nach den ersten Takten war klar, dass diese Interpretation lange in Erinnerung bleiben wird.”

“Dass die Chemie zwischen dem jungen israelischen Dirigenten, Gil Raveh, und seinen Musikern stimmte, war in jeder Sekunde spürbar.”

“…dass Balzer (Intendant) Gil Raveh, einen der Symphonieorchester-Szene kommenden klassischen Dirigenten mit internazionaler Erfahrung, verpflichten konnte, ist ein weiterer außerordentlicher Glücksfall für das Orchester.”

“…die Coriolan-Overtüre war das Präludium zu einem überdurchschn- ittlichen Event. So wurde eine besondere Stimmung erzeugt, in der man sich auf noch größere Erlebnisse freuen dürfte.”

 

bw

images

websmall shiva-sw 011 021 gil4_0 005 gil1 gil6 npao_2012-11-18_085-bw